Kinderplanet 2012

Spielgeschichte 1. Tag

 

Der Orden der Selzer wurde einstmals gegründet um die geheime Quelle des Lebens zu bewahren, welche auch die Grundlage für den Reichtum und den Wohlstand des Landes Karban begründete. Doch eines Tages begann die heilige Quelle langsam zu versiegen. Die Mitglieder des Ordens bewahrten den verbliebenen Rest des Wassers an einem geheimen Ort auf. Der Orden wachte über die Geschicke des Landes Karban. Die Mitglieder des Ordens wurden sehr sehr alt, da sie in geheimen Ritualen und nach strengen Regularien von dem heiligen Wasser kosteten. Welches Ordensmitglied wie viel des heiligen Wassers erhielt, wurde durch eine rigide Rangordnung bestimmt. Mit der Zeit wurde das heilige Wasser immer rarer und Zwist und Missgunst über die Rangordnung, wer noch vom heiligen Wasser kosten darf, bestimmte zunehmend den Alltag des Ordens.
Bis in diese Tage hat nur der König des Ordens überlebt, da die Vorräte der Quelle zur Neige gingen.

 

Der König des Ordens der Selzer

Zwei Geschwister, Grimalda und Grima, beraten nun diesen letzten überlebenden König des Ordens und verkünden seine Worte. Der König ist ohnehin zu schwach geworden um selbst zu sprechen und seinen Willen kund zu tun.

Eines Tages, fanden die GeschwisterTeile einer Schriftrolle die der Legende nach die Aufzeichnungen einer Maschine darstellen, um das heilige Wasser zu erzeugen. Diese Legenden berichten, dass Da Vincy persönlich vom Orden beauftragt die Maschine entwickelte. Da Vincy übergab die Pläne der Maschine einem Ordensmitglied und nach seinem Tod gerieten die Pläne in Vergessenheit….

Doch dies alles geschieht im Verborgenen für die Bewohner des Landes Karban. Sie leben und arbeiten in drei Völkern und es herrscht Wohlstand und Zufriedenheit im Land. Doch eines Tages rufen die drei Anführer der Völker die Bewohner von Karban zu einer Ratssitzung…

Spielgeschichte 2. und 3. Tag

 

Die Suche nach den geheimnisvollen Teilen der Da Vincy Maschine hat begonnen. Die Kinder haben, begleitet von den Gefährten von Nabrak, sich auf die Suche nach den geheimen Orten gemacht.
Schon sechs Stämme haben schwierige Rätsel und Aufgaben gelöst und Teile einer seltsamen Konstruktion gefunden. Diese Rätsel befanden sich in dem alten geheimen Buch des Ordens der Selzer und sind der Legende nach Aufzeichnungen Da Vincys.
Die Völker Karbans haben begonnen ihre Lager auszubauen und trainieren sich in den unterschiedlichsten Disziplinen. So lernen die Ritter von Mythodea den Schwertkampf, die Gaukler haben einen Marktplatz errichtet und üben sich in den Künsten des Jonglieren und Feuerspuckens. Im Volk der Gypsys werden heilsame und seltene Tinkturen gebraut.

 

 

 

 

Die Gefährten von Nabrak

4. Tag

 

In Karban geschahen an diesem Tag viele merkwürdige Dinge. Räuber versuchten die Gipsys im Wald zu überfallen. Die von den Rittern abgestellten Wachen waren jedoch in der Lage das schlimmste zu verhindern und die Räuber konnten nur vier Flaschen der besonderen Heiltinktur erbeuten und flohen durch den Wald. Gerüchten zur Folge wurden nun Frösche mit Räubermützen im Wald gesichtet. Ob Kaja einen Bann gesprochen hat?!
Die Suche nach den Teilen der geheimnisvollen da Vincy Maschine ist erfolgreich beendet. Drei weitere Stämme konnten alle Rätzel lösen und die Verstecke ausfindig machen. Fast wie aus dem Nichts waren immer wieder Grima und Grimalda vor Ort und beobachteten die Bergung der Teile. Nach einer Auseinandersetzung mit Wilderich von der Eiche vom Stamm der Feuerspucker nahmen die Geschwister Ihn mit um ihm "Manieren" bzw. die richtige Verbeugung beizubringen. Sehr erschöpft kam er nach einiger Zeit wieder auf den Marktplatz zurück.
Auch das ganz normale Treiben auf Karban nimmt seinen Lauf. Auf dem Turnierplatz der Ritter wird sich heftig im Schwertkampf und Bogenschießen ausprobiert. Alle kleinen Blessuren und Verletzungen werden im Krankenhaus der Gipsys mit Kräutern geheilt. Auf dem Marktplatz der Gaukler werden Räder geschlagen, Bälle jongliert und das Feuerspucken erlernt.

5. Tag

 

Den Völkern ist es tatsächlich gelungen die Teile der sagenumwobenen da Vincy Maschine zusammen zu tragen. Stolz wurden die Teile dem König des Ordens der Selzer präsentiert.
Doch trotz dieses Erfolges sind Grima und Grimalda immer noch nicht zufrieden. Das Ziel von den Geschwistern ist das Wasser der Quelle des Lebens mit einer geheimen Rezeptur herzustellen. Doch ist bisher weder klar wie die Maschine zusammengebaut werden muss noch wie sie funktioniert. Auch ist das Rätzel um die Zutaten zur Herstellung des heilbringenden Wassers noch ungelöst. Mit diesen vielen Aufgaben begeben sich die Bewohner Karbans auf die Suche……


6. Tag

 

Kaja ermöglichte durch einen Blick in ihre Kugel die Machenschaften von Grima und Grimalda zu enttarnen. Das Volk von Karban konnte beobachten wie die Geschwister den König mit dem Tode bedrohten. Die Geschwister fühlen sich um den Thron betrogen, denn der König hat nach ihrer Ansicht den Thron zu Unrecht bestiegen, der ihrem Vater gebührte. Doch die Anführer der Völker schließen mit den Bewohnern Karbans einen Pakt und gründen Geheimbünde, um den König vor den Geschwistern zu beschützen und zu retten.

7. Tag Schwimmbadtag

8. Tag

 

Die Bewohner Karbans suchten und fanden die weise Alte um von ihr, Hinweise auf die Baupläne der geheimen da Vincy Maschine zu erhalten. Nach dem sich die Anführer der Völker als die würdigen Ratsmitglieder ausweisen konnten und Da Vincys Erkennungszeichen bei sich trugen übergab die weise Alte die schon sehr angegriffenen Pläne zum Zusammenbau der Maschine.
Gerüchten zur Folge wurden schon Geheimbünde ins Leben gerufen um die Zutaten für das Wasser der Quelle des Lebens zu brauen. Grima und Grimalda versuchen die Aktionen der Völker zu beobachten und haben den Verdacht, dass sich schon verräterische Gruppierungen zusammengeschlossen haben.
Die Gefährten von Nabrak halfen den Geheimbünden nach der suche der Zutaten. Damit Grima und Grimalda von diesen Aktionen nichts erfuhren, wurden sie von den Straßenkünstlern und dem fahrenden Volk der Gipsys in die Irre geführt.

9. Tag

 

Es war ein ruhiger sonniger Morgen in Karban - so schien es zumindest, doch Kajas Kugel log nicht. Leise und vorsichtig schlichen sich zwei vermummte Gestalten über die Wiese. Doch die Völker waren vorbereitet und auf alles gefasst. Die Bewohner der Wiese umzingelten die Eindringlinge, so konnten Lord Stark und Tatze sie im Schwertkampf herausfordern und besiegen. Während die Vermummten ohnmächtig am Boden lagen wurden sie durchsucht. Das Rezept "der natürliche Tod" wurde bei ihnen gefunden - ein Rätzel raten begann:

-Wofür war der Trank bestimmt
-Für wen war der Trank bestimmt
-Wer wollte das Rezept haben

Der Trank war bestimmt um jemandem zu schaden, voraussichtlich dem König und wer wollte dem König schaden: Grima und Grimalda.
Das musste verhindert werden. Pläne wurden geschmiedet und ein Entschluss gefasst. Das Rezept wurde durch "Froschtränen" erweitert, eine Zutat die es nicht gab. Den Vermummten wurde ein Vergessenstrank von Kaja eingeflößt, so dass niemand bemerkt, dass etwas verändert wurde.
Es verging nur eine kurze Zeit die Geschwister kamen zu Belwara um die Zutaten einzufordern. Was sollte sie jetzt tun? Sie füllte ein Gefäß mit einem Gegengift und übergab dann alle Zutaten an Grima und Grimalda. Doch mit diesen Zutaten würde ihnen der Trank nicht gelingen!
Die Geheimbünde sind fieberhaft damit beschäftigt die Pläne von Grima und Grimalda zu durchkreuzen und das Leben des Königs zu retten. Wir Ihnen dies gelingen.

10. Tag

 

Die Völker haben die Zutaten des geheimen Trankes verfälscht, so dass der Trank bei Grima und Grimalda nicht wirkte. Nur dem König war das heilige Wasser der Da Vincy Maschine bestimmt und nachdem die Völker für den König den richtigen Trank gebraut haben, erhielt er das ewige Leben und regiert zum Wohl des Volkes das Land bis heute...