Kinderplanet 2013

Spielgeschichte 1. Tag

 

Im Schloss North Cothelstone Hall ging heute alles seinen gewohnten Gang: Haushälterin Miss Shrimple putzte vor sich hin, Verwalterin Trisha kümmerte sich um die drei Vorsteher der Völker, die einen Termin mit der Gräfin hatten und die Gräfin selbst war schlecht gelaunt, wie immer.
Dann aber wurden die Bewohner von Karben County Zeugen einer großen Überraschung: Lady Priscilla Heskteh Fortescue of Nether- Ethelthorpe and Middle Frithham bekam unerwarteten Besuch von ihrem geliebten Sohn Andrew.
Doch Andrews Besuch sollte nicht die einzige Überraschung bleiben: Er verkündete stolz, dass er demnächst heiraten werde, den Namen der Braut wollte aber noch nicht verraten. Diese Art von Überraschung war allerdings überhaupt nicht nach dem Geschmack von Lady Priscilla. Aber Andrew ließ sich nicht davon abbringen und lud spontan die drei Völker und ihre Vorsteher zur Hochzeit ein: Sir Henry Surname-Forgotten, Fay O´Donnel und Mary McHunter waren begeistert und sicherten dem überglücklichen Andrew sofort ihre Unterstützung zu.
Im Laufe des Tages, beruhigte sich auch die Gräfin und fand zunehmend Gefallen daran, die Hochzeit ihres Sohnes zu organisieren. Gemeinsam mit ihrem Sohn besuchte sie die Schotten, die Briten und die Iren und bat sie um Unterstützung. Noch am gleichen Tag sollte eine Tanzstunde mit Fay O`Donnel von den Iren dafür sorgen, dass Andrew einen perfekten Hochzeitswalzer aufs Parkett legen würde. Doch als die Tanzstunde stattfinden sollte, war von Fay O`Donnel wie vom Erdboden verschluckt. Obwohl die Kinder mehrmals laut nach ihr riefen, blieb sie einfach verschwunden. Lady Priscilla zog sich etwas enttäuscht in ihr Schloss zurück, aber Andrew tanzte stattdessen mit den Kindern ein Tänzchen.

 
Spielgeschichte 2. Tag

Als an diesem Morgen alle Völker auf der großen Wiese versammelt waren, erschien plötzlich Lady Priscilla. Gerade hatte sie sich nach dem Verbleib der Tanzlehrerin Fay O´Donnel erkundigt, da geschah das Ungeheuerliche: Fay kam völlig außer Atem angerannt, um ihr Handgelenk war ein Stück Seil gebunden und sie erzählte, dass Sie kurz vor der Tanzstunde am gestrigen Tag gefesselt und entführt worden sei. Nur durch Glück habe sie sich befreien können. Lady Priscilla rief sofort empört nach der Polizei und nur einige Augenblicke später erschien auch schon Chief Inspector Even Long-River.
Der Chief Inspector wirkte zwar äußerst unsortiert, aber er übernahm den Fall sofort und stellte gleich auch noch seine Helfer, die Vier Fragezeichen, vor.
Im Laufe des Tages ermittelten Chief Inspector Even-Longriver, die Vier Fragezeichen und das Volk der Schotten in drei verschiedene Richtungen: Der Keller, in dem Fay über Nacht eingesperrt war, wurde untersucht und alle Spuren wurden gesichert. Außerdem befragten die Kinder Fay ausführlich und ermittelten auch gleich noch alle Personen, zu denen die Spuren vom Tatort passten.
Dadurch wurde der Kreis der Verdächtigen eingeschränkt.
Derweil stellte sich Lady Priscilla im Schloss North Cothelstone Hall den Fragen der Presse und empfing einige Vertreter der KARBEN COUNTY NEWS bei sich im Schloss.

 

Spielgeschichte 3. Tag

 

In Karben County kehrte auch am dritten Tag keine Ruhe ein. Schon am frühen Morgen gab es eine neue, schreckliche Tat: Aus dem Lager der Briten war der Brautschleier gestohlen worden. Nur kurze Zeit nachdem Sir Henry Surname-Forgotten und sein Volk dem Chief Inspector von der schrecklichen Tat berichtet hatte, wurde der Schleier wiedergefunden. Allerdings war er zerschnitten und so sehr mit Farbe mit beschmiertworden, dass er nicht mehr repariert werden konnte. Allen war sofort klar, dass es sich hierbei um einen neuen Versuch handelte, die Hochzeit von Andrew Hesketh - Fortescue zu verhindern.
Am Fundort des Schleiers konnten mit Hilfe der Kinder und der 4 Fragezeichen viele Spuren gesichert werden. Obwohl sich einige Hinweise als falsche Fährten erwiesen, konnten die der Kreis der Verdächtigen dann doch weiter verkleinert werden.
Ein voller Erfolg hingegen war das neu eröffnete Pub bei den Iren in Little Little Limerick. Das Geschäft am erste Morgen verlief so gut, dass bald alle Vorräte aufgebraucht waren. Und auch bei den Briten wurde eine Eröffnung gefeiert: Seit dem Nachmittag konnte im Teeladen Harry's Pot in entspannter Atmosphäre einen Tee trinken und sogar Lady Priscilla erschien dort, um eine kleine Eröffnungsrede zu halten.

 
Spielgeschichte 4. Tag

 

Als am heutigen Morgen die Schotten in den Wald gingen war die Aufregung groß: Die Eheringe von Lord Andrew waren verschwunden. Nur das liebevoll von den Schotten gestaltete Ringkissen lag mitten in der Baugruppe auf dem Boden. Doch die 4 Fragenzeichen erkannten sofort, dass es sich um einen Tatort handelte an dem es noch mehr Spuren zu sichern gab. Schnell wurde das Volk der Iren gerufen und gemeinsam mit Chief Inspector Even Long-River wurden alle Spuren sichergestellt. Unter anderem fand sich am Tatort eine geheimnisvolle Botschaft. Auf einem Zettel, der an einer der vielen Hütten hing, stand geschrieben: Es tut mir leid, ich musste es tun.
Im Laufe des Tages wurden noch viele Spuren ausgewertet und die 4 Fragezeichen konnten mit Hilfe der Kinder immer mehr Verdächtige aus dem Täterkreis ausschließen. Inzwischen gibt es nur noch einige wenige Personen, die für die schrecklichen Taten verantwortlich sein könnten. Wird der morgige Tag endlich Klarheit bringen? Immerhin kehrt morgen auch Lord Andrew nach North Cothelstone Hall zurück und gerade er wäre sicher sehr daran interessiert zu erfahren, wer seine Hochzeit so dringend verhindern möchte.

 

Spielgeschichte 5. Tag

 

Am heutigen Tag kehrte Lord Andrew zurück nach North Cothelstone Hall und begab sich so gleich auf einen Rundgang über das Gelände. Begleitet von seiner Mutter besuchte er Schotten, Iren und Briten, um sich ein Bild vom Stand der Hochzeitsvorbereitungen zu machen. Überall wurde er freudig begrüßt, während seine Mutter eher weniger beachtet wurde.
Nach einem erlebnisreichen Tag kam er nachmittags erneut mit seiner Mutter Lady Priscilla auf die große Wiese und traf dort die Völker und deren Familien an. Sir Henry, Fay und Mary informierten ihn ausführlich über die Vorkommnisse der letzten vier Tage. Dann erschien auch noch der Chief Inspector mit den 4 Fragezeichen und allen war klar, dass nun der Augenblick gekommen war, alle Spuren auszuwerten.
Anhand der Analyse von Haaren, Fingerabdrücken und der Schuhgröße konnte der Inspector verkünden, dass der Täter identifiziert worden sei. Doch noch bevor er einen Namen nennen konnte, kam Sally O'Sullivan von den Briten angelaufen und gestand, dass sie die schrecklichen Taten begangen habe. Der Schock war groß und niemand konnte verstehen, warum sie die Hochzeit von Lord Andrew verhindern wollte. Vor allem Fay war fassungslos, dass sie von Sally entführt worden war. Aber dann erzählte Sally die ganze Geschichte und es stellte sich heraus, dass sie selbst nur erpresst worden war.
Der Inspector kündigte an, Sally noch genauer zu befragen und wollte den Fall vorerst abschließen, doch das passte Lady Priscilla gar nicht: Empört forderte sie den Inspector auf, sofort nach dem Erpresser zu fahnden. Doch dieser ließ sie eiskalt abblitzen. Aufgebracht ging sie zurück in ihr Schloss, was die die Bewohner sehr erfreute. Auf die Gesellschaft der "Spinatwachtel" konnten alle gut verzichten. Der Nachmittag endete vorerst glücklich und Sally war froh, endlich nicht mehr Lügen zu müssen.
Doch wer ist der Erpresser, der sie zu diesen abscheulichen Taten gezwungen hat? Wird sich in der nächsten Woche herausstellen, wer wirklich Andres Hochzeit verhindern wollte???

 

Spielgeschichte 6. Tag

Wie verabredet erschien heute Morgen Sally O'Sullivan zum Verhör beim Chief Inspector Even Long-River. Durch ihre ausführliche Beschreibung konnte sie beweisen, unter welchen dramatischen Umständen sie erpresst wurde. Der Inspector ließ sie nach einer tränenreichen Aussage frei und verkündete sich nun auf die Suche nach dem Erpresser zu machen, der Sally zu den schrecklichen taten der letzten Woche gezwungen hatte.
Zeitgleich wurden die Kinder Zeugen wie Sir Andrew, Trisha und Miss Shrimple nach einer kleinen Party im Salon von North Cothelstone Hall aufwachten. Sir Andrew ließ sich mit dem Fächer der Gräfin in der Hand dazu hinreißen, diese ein bisschen auf die Schippe zu nehmen. Doch plötzlich tauchte Lady Priscilla auf und war empört, was in ihrer Abwesenheit im Salon vor sich ging.
Andrew nutzte die Gelegenheit um seine Mutter über seine neueste Entscheidung zu informieren: Er verkündete, dass die Hochzeit noch diese Woche, und zwar am Freitag, an seinem 25. Geburtstag stattfinden sollte. Nach einigem Zögern akzeptierte die Lady den Entschluss und machte sich sofort an die Vorbereitungen.
Unterdessen vereinbarte Andrew mit den Vorstehern der drei Völker, sich nun höchstpersönlich um die Planung der Hochzeit zu kümmern. Er versprach die ganze nächste Woche anwesend zu sein und jeden Schritt zu überwachen.
Andrew setzte sein Versprechen sogleich in die Tat. Außerdem kündigte er an, am Nachmittag den Kindern etwas sehr Wichtiges mitzuteilen. Doch zum verabredeten Termin erschien er dann seltsamerweise nicht.

 

Spielgeschichte 7. Tag

 

Heute Morgen kam eine aufgeregte Gräfin zu den Kindern auf die Wiese: Ihr Sohn war nachts nicht nach Hause gekommen. Sofort wurden Rufe laut, er könne entführt worden sein. Chief Inspector Even Long- River und die 4 Fragezeichen leiteten sofort Ermittlungen ein. Dabei wurden sie von einem Detektivclub tatkräftig unterstützt. Durch intensive Recherche konnten sie herausfinden, dass Andrew am Montag mit verschieden Leuten vor allem über das Thema Erbschaft gesprochen hatte.
Die Haushälterin Miss Shrimple stellte sich als die Letzte heraus, die Andrew noch gesehen hatte. Doch sie konnte keine Angaben zu seinem Verbleib machen. Ob sie wohl etwas verschwiegen hat?

 

Spielgeschichte 8. Tag

 

Heute Morgen konnten die Kinder in North Cothelstone Hall beobachten, wie drei Gestalten sich mit Taschenlampen im Schloss umsahen. Nachdem endlich der Lichtschalter gefunden war, stellten sich die drei heimlichen Besucher als Fay, Mary und Sir Henry heraus, die auf eigene Faust nach Hinweisen suchen wollten. Ihnen hatte es keine Ruhe gelassen, dass Andrew so plötzlich verschwunden war und als Sir Henry Andrews Hut entdeckte war allen klar, dass er nicht verreist sein konnte. Niemals würde der junge Lord ohne seine Kopfbedeckung abreisen.
Die Aufregung wurde noch größer, als Fay auf dem Sofa Andrews Tagebuch entdeckte. Doch gerade als sie einen vielversprechende Stelle daraus vorlesen wollte, ging plötzlich das Licht aus. Eine dunkle Gestalt erschien, riss Fay das Buch aus der Hand und verschwand wieder. Als das Licht wieder anging zitterte Fay zwar wie Espenlaub aber in ihrer Hand war immer noch die wichtige Seite, die sie gerade hatte vorlesen wollen. Doch da erschien unvermittelt der Inspector und als er das Beweisstück genauer unter die Lupe nehmen wollte, machte er mit einem enormen Niesen alles unleserlich.
Am Nachmittag kam dann noch eine Detektivclub heimlich nach North Cothelstone Hall, um nach noch mehr Spuren zu suchen. Und tatsächlich wurde eine Liste gefunden, die scheinbar der Entführer selbst geschrieben haben musste. Leider hatte Trisha die Tür nicht abgeschlossen und somit hätte jeder Zutritt zum Schloss haben können. Der Kreis der Verdächtigen konnte somit vorerst nicht weiter verkleinert werden.

 

Spielgeschichte 9. Tag

 

Bei strahlendem Sonnenschein gingen die Bewohner von Karben County heute ihren alltäglichen Beschäftigungen nach. Im Im Wald bei den Schotten wurde fleißig an der neusten Ausgabe der COUNTY NEWS gearbeitet. Die Iren übten sich in Tanz und Gesang, und bei den Briten wurden wieder viele Briefe  abgegeben und sofort von den schnellsten Briefträgern der Wetterau zugestellt. Nichts schien an diesem Tag außergewöhnlich doch im Verborgenen passierte so einiges. Ein weiterer Detektivclub wurde von den 4 Fragezeichen gebeten, sie bei den laufenden Ermittlungen zu Sir Andrews Verschwinden zu unterstützten. Die akribische Arbeit war von Erfolg gekrönt: Im Keller wurde ein Raum gefunden, in dem Sir Andrew offensichtlich für einige Zeit gefangen gehalten worden war. Als die Kinder gerade bei den Untersuchungen des Tatorts waren, wurde durch einen Stromausfall plötzlich eine weitere, verborgene Spur sichtbar: An der Wand stand in leuchtender Schrift der Name Dr. Hamish Bernhard. Scheinbar hatte Andrew  diese Spur mit Absicht so gelegt, dass der Entführer sie nicht lesen konnte. Die Kinder befragten sofort alle Betreuer und fanden heraus, dass es sich bei Dr. Hamish Bernhard um einen Notar handelte der schon ein paar Mal Belange für die Bewohner von Karben County geregelt hatte. Doch trotz aller Erfolgserlebnisse blieben viele Fragen offen:

Wo ist Andrew? Wer ist der Entführer? Und was hat der Notar mit alldem zu tun?

 

Spielgeschichte 10. Tag

 

Heute war es soweit: Endlich war der Tag von Andrews Hochzeit und seinem 25. Geburtstag gekommen. Doch am Morgen war Andrew immer noch verschwunden. Aber nachdem die 4 Fragezeichen gestern einen Raum auf dem Gelände gefunden hatten, in dem Andrew für einige Zeit festgehalten worden war, hatten sie die Idee, er könne immer noch in der Nähe sein.

Mit der Unterstützung eines Detektivclubs durchsuchten sie alle Räume. Und tatsächlich: Sie fanden Andrew gefesselt und geknebelt auf dem Dachboden. Schnell befreiten sie ihn und brachten ihn in das Lager der Iren, um ihn dort vorerst zu verstecken. Der Entführer sollte auf keinen Fall mitbekommen, dass Andrew in Sicherheit war.

Als gegen Mittag die Gräfin auf der Wiese erschien um die Bewohner zu begrüßen, erzählte sie die traurige Geschichte, dass ihr Sohn zwar eigentlich heute, an seinem Geburtstag hatte heiraten wollen, aber leider entführt worden sei. Doch da trat Andrew aus der Masse der Kinder hervor und gab sich zu erkennen. Seine Mutter war sehr überrascht, aber dann schien sie sich doch zu freuen.

Dann tauchten auch der Kommissar und die 4 Fragezeichen auf und fassten die Ermittlungsergebnisse zusammen. Nach Auswertung aller Ergebnisse am er zunächst zu dem Schluss, dass Miss Shrimple die Täterin sei. Doch dann holte  er einen letzten Beweis heraus : Das Testament des verstorbenen Grafen, Lord Horton the Fourth of the North and Thought Hesketh- Fortescue of Nether Ethelthrope and Middle Fritham. Der Notar Dr. Hamish Bernhard, der sich auch als Notar der Gräfin herausgestellt hatte, hatte es ihm geschickt.

Zwar verstand niemand so genau was in diesem sehr komplizierten Testament stand, aber die Gräfin wurde immer blasser. Die drei Vorsteher der Völker waren irritiert und fragten nach, was das alles zu bedeuten habe. Doch nicht der Kommissar beantwortete die Frage, sondern Trisha. Sie tauchte im Hochzeitskleid auf und verkündete, dass sie und Andrew nun endlich heiraten würden. Und damit würde Andrew mit sofortiger Wirkung der alleinige Herrscher auf North Cothelstone Hall werden, denn so hatte es sein Vater im Testament verfügt.

Zwar brauchte der Kommissar noch die Hilfe der Kinder um zu verstehen, dass somit allein die Gräfin ein Motiv hatte, die Hochzeit zu verhindern. Aber dann wurde es auch ihm klar und er verhaftete die Dame ohne Umschweife.

Andrew und Trisha hatten nur noch Augen füreinander und es wurde sofort geheiratet. Mit einem rauschenden Fest und einem glücklichen Hochzeitspaar ging die Geschichte wieder einmal für alle gut aus.

 

Das Kinderplanet Team 2013